Wasserschaden – was tun? Warum Reis nicht hilft und alles schlimmer macht!

Welche Auswirkungen hat Wasser?

Wenn das Handy mit Wasser oder Flüssigkeit in Berührung kommt ist man im ersten Moment mal geschockt. Schon eine kleine Unachtsamkeit reicht um das Handy zu beschädigen.

Aber warum schadet das Wasser dem Smartphone.

Es kommt zu starken Krichströmen , Fehlerströmen zwischen z.B. VCC_Main und Masse und VCC_BATT und Masse und allen anderen Versorgungsspannungen über die jeweiligen Bauteile die parallel zu Masse geschaltet sind (z.B. Kondensatoren, Dioden usw). Ebenso an den nicht durch Underfill geschützen ICs.

Einen Kurzschluss gibt es nach einem Defekt – verursacht durch den Krichstrom/Fehlerstrom. Kondensator wird niederohmig gegen Masse – Kurzschluss. Daraus erfolgen dann die Folgeschäden durch den hohen Stromfluss – Diode brennt durch, Spule geht in Rauch auf, IC wird zerstört.

Aktuelle Smartphone Batterien erkennen inzwischen einen Kurzschluß und „schalten sich ab“ damit der größte Schaden verhindert wird.

Eine komplette Entladung der Batterie passiert in den seltensten Fällen.

Nun ist der Schaden von defekten Bauteilen bereits vorhanden. Aber in den meisten Fällen gibt hier das schwächste Glied den Geist auf. Beim iPhone 6 z.b. ist das ein Kondensator der die Main Spannung (VCC_Main) führt. Chips wie der Speicher, CPU usw. sind hier meistens nicht betroffen. Die wichtigen Beuteile z.b. auf einem iPhone Board haben alle sogenanntes Underfill. Also Masse die unterhalb den Chips liegen um vor solchen Schäden zu schützen.

Deshalb ist jetzt immer noch die Change recht hoch das Handy wieder zu reparieren.

Was macht der Reis?

Nun ist unser Handy nass und wir entscheiden uns das Gerät in Reis zu legen. Was passiert?

Der Reis saugt wie wir wissen die Flüssigkeit auf. Das dauert aber oft mehrere Tage. Im Netzt spricht man von 72 Stunden.

Nun sollte man meinen, wenn das Handy wieder trocken ist, kann man es getrost wieder einschalten. Viele werden nun feststellen, das der Akku leer ist. Also das Smartphone geht nicht an. Warum?

Wie wir gelernt haben schützt sich der Akku vor einem Kurzschluß. Wenn man nun das Handy an das Ladekabel hängt, wird der Akku sich wieder selber beleben. Das dauert aber oft bis zu einer Stunde.

Der Akku erholt sich und gibt wieder Spannung auf das Gerät ab. Das aber bereits beschädigt ist und vermutlich dennoch nicht angeht. Falls es aber doch angeht ist nicht aus zu schließen das immer noch ein Kurzschluß vorhanden ist und dadurch das Handy noch mehr beschädigt.

Solltet ihr das Glück haben das kein Bauteil beschädigt ist und euer Handy geht an, dann kommt über die Zeit die Korrosion. Und hier passiert dann der wirkliche Schaden. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Warum Reis nicht oder nur kurz hilft?

Wärend das Telefon in Reis eingelegt ist arbeitet die Korrosion. Hierbei werden Lötstellen und Kontakte beschädigt. So kann es passieren das ein Bauteil das nicht leiten soll auf einmal Leitet, wie z.b. die Backlight Diode bei einem iPhone. Diese lässt Strom nur in eine Richtung durch. Und das hat seinen Grund. Wenn sie nun defekt ist und komplett durchlässig ist, entstehen weitere Schäden die unter Umständen nicht mehr behoben werden können.

Die elektrochemische Reaktion bei Bauteilen verursacht genau diese Probleme. Die Kupfer Patina kann zum vergrößern der Oberfläche führen, was wiederum einen Kurzschluss unter den Chips auslösen kann. Bzw. fehlerhafte Verbindungen unter den Chips. Diese Fehler dann zu finden ist oft ein langwieriger Prozess, da man augenscheinlich keinen Fehler sehen kann. Hier hilft dann nur messen und suchen unter dem Mikroskop.

Sollte euer Handy also wieder starten kann es nach Wochen noch zu ausfällen kommen und das Handy endgültig beschädigen.

Reis entfernt nur das Oberflächenwasser, aber niemals das Wasser, das schon korrodiert und unter den IC´s ist.

Wie verhalte ich mich richtig beim Wasserschaden?

Wie bereits oben erwähnt wäre das erste den Akku zu trennen. Kein Ladegerät anschließen und so schnell wie möglich zu einem professionellem Reparatur Service.

Auch wenn das Telefon ausgeschaltet ist liegen immer Grundspannungen an diversen Bauteilen an. Wenn die Möglichkeit nicht besteht, den Akku zu trennen, dann auf jedenfall ausschalten und nicht wieder einschalten!

Wie sollte eine gute Werkstatt vorgehen?

Wenn ein Wasserschaden zur Reparatur kommt muss dieses Gerät vorgezogen werden um noch mehr Schaden zu verhindern. Als erstes wird der Akku getrennt und die Hauptplatine (LogicBoard) ausgebaut. Jetzt muss das LogicBoard vorbereitet werden um es reinigen zu können.

Bei iPhones befinden sich diverse „EMI Shields“ Metallbleche auf dem Board. Diese müssen entfernt werden.

Nun kommt das Telefon in ein Ultraschallbad mit einer Reinigungslösung. Vorzugsweise Branson EC oder Tickopur. Nach der Reinigung wird das Board nochmals in ein IPA (Isopropanol Alkohol) Ultraschallbad gelegt. Nach einer bestimmten Trocknungszeit kann nun die erste Inspektion unter dem Mikroskop erfolgen. Hier werden bereits Fehler oder Brandspuren gefunden und wenn möglich behoben. Jetzt kann man das LogicBoard auf Kurzschlüsse messen. z.b. Besteht ein Kurzschluß auf PP_BATT, also der Batterie Anschlüsse oder ein Kurzschluss auf VCC_MAIN, der Hauptstromleitung in einem iPhone.

Nur wenn hier kein Kurzschluss vorliegt kann man das Telefon vorsichtig mit einem Labornetzteil mit Strom versorgen. Hierbei wird die Leistung beschränkt und ein Netzteil verwendet, das einen Kurzschluss erkennt und sofort abschaltet.

Sollte das Telefon nun immer noch nicht funktionieren muss per Messgerät an verschiedenen Stellen nach Spannungsverlusten gesucht werden. Hierbei helfen spezielle SChaltpläne, die jeder gute Store haben sollte um überhaupt Reparaturen durchführen zu können.

Soll ich einen Wasserschaden reparieren lassen?

Diese Frage ist meist eine Gewissensfrage. Eine Wasserschaden Reparatur zählt zu den teuren Reparaturen bei einem Handy. hier muss man für sich selber abwägen ob es sich noch rentiert. Hierfür schlagen wir immer folgende Kriterien vor.

Als Beispiel:

Bei uns kostet eine Wasserschaden Reparatur 249.-€. Nun muss man zwischen verschiedenen Faktoren entscheiden.

  1. Wie viel ist mein Handy noch wert? Habe ich ein neues 1200.-€ iPhone steht die Reparatur dafür. Habe ich ein 120.-€ Huawei Handy wohl eher nicht.
  2. Wie viel sind mir die Daten auf dem Handy wert? Hier muss jeder für sich entscheiden, ob die Daten den Preis rechtfertigen oder nicht. Habe ich die Babybilder meiner Tochter auf dem Handy, die ich sonst nirgendwo habe, dann sicher ja.

Als Schlusssatz muss noch gesagt werden, das ein Wasserschaden unter Umständen nie 100% repariert werden kann. Auch wenn die Reparatur erfolgreich ist würde ich nie wichtige Daten ohne Sicherung auf dem Handy behalten, den wie wir vorher gelernt haben schreitet die Korrosion voran. Wenn nun das Handy zu spät zur Reparatur gebracht wurde, kann eine Korrosion bereits unter Chips voranschreiten. Auch nach Monaten noch.